+41 91 6955447 info@evvdatacenter.ch

Wir beantworten Ihre Fragen

Was ist die Veranlagungsverfügung (derzeit auf gelbem Papier)?

Die gedruckte Veranlagungsverfügung auf gelbem Papier besteht aus 2 Dokumenten, die dem Inhaber eines Zollkontos von der EZV per Post zugestellt werden. Die Dokumente sind unterteilt nach: MwSt. und Zoll. Diese werden dann dem Importeur zugestellt, falls dieser nicht Inhaber eines Zollkontos ist.

Was ist der Bordereau?

Der Bordereau (Verzeichnis der Abgaben) ist ein zusammenfassendes Dokument in Papierform, das von der EZV per Post verschickt wird und alle MwSt.- und ZOLL-Abgaben aus einem bestimmten Zeitraum enthält.

Und die eVV Import?

Dies ist die Veranlagungsverfügung in elektronischer Form. Es handelt sich um eine Dabei im XML-Format mit digitaler Signatur, die von der Zollverwaltung ausgestellt und dem Inhaber des Zollkontos zur Verfügung gestellt wird, der für die Abholung mehrere Möglichkeiten hat. Diese Datei ersetzt das alte Papierdokument. Die Zoll- oder Steuerverwaltung wird bei einer Kontrolle nicht die gedruckte Veranlagungsverfügung verlangen, sondern die elektronische Datei, denn nur diese ist rechtskräftig.

Wann tritt das in Kraft?

Die obligatorische Einführung erfolgt ab 1. März 2018.

Welche Schritte müssen unternommen werden, um den Auflagen der EZV zu genügen?

Inhaber eines Zollkontos (ZAZ) müssen sich einmalig beim Portal der Zollkundenverwaltung (ZKV) mit ihrer Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) registrieren. Import-Unternehmen, die über kein ZAZ-Konto verfügen, erhalten die eVV vom Zollanmelder auf einem Datenträger oder mittels eines Zugangscodes, mit dem sie die eVV persönlich im Internet abholen können (https://e-dec-web.ezv.admin.ch/edecZugangscodeGui/?rvn=2)

 

Was sind ZAZ-Konto und ZKV?

Das ZAZ-Konto ist das Zollkonto im zentralisierten Abrechnungsverfahren der Zollverwaltung. Es ist für alle Importeure und Spediteure bestimmt, die regelmässig Abgaben auf Handelswaren zahlen. Die ZKV ist eine Internet-Anwendung, mit der die Basisdaten aller Zollkunden registriert und zentral verwaltet werden können.

Und was bedeuten eVVM und eVVZ?

Die eVVM ist die elektronische Veranlagungsverfügung zur MwSt., die eVVZ die elektronische Veranlagungsverfügung zum Zoll.

Die gelbe Unterlage in Papierform, werden wir die weiterhin bekommen?

Nein, sie wird durch die eVV ersetzt? Die von der EZV versendeten Dateien werden jedoch auch ein druckbares Format (PDF) enthalten, das dem alten Papierdokument entspricht, aber nicht mehr rechtskräftig sein wird.

 

Das heisst, dass wir statt der gelben Quittung vom Zoll eine Datei bekommen?

Nein, der Zoll stellt dem Inhaber eines ZAZ-Kontos einen Satz von Dateien zur Verfügung.

 

Wo und wie können wir dann unsere eVV bekommen?

Für die Abholung der eVV durch das Importunternehmen bestehen mehrere Möglichkeiten:

  1. Importunternehmen, das über ein eigenes ZAZ-Konto verfügt: Mittels eines durch den Zollanmelder gelieferten Zugangscodes können einzelne eVV abgeholt werden. Diese Möglichkeit wird Unternehmen mit nur wenigen Importvorgängen dringend empfohlen. Mittels Web-GUI, das unter dem Link https://e-dec-web.ssl.admin.ch/edecDocumentGui/ bereitgestellt wird, können neben der eVV auch andere Dokumente abgeholt werden, darunter auch der Bordereau (Verzeichnis der Abgaben). Es können mehrere Dokumente auf einmal abgeholt werden. Diese Möglichkeit wird Unternehmen mit geringen Importmengen dringend empfohlen. Mittels (Web- oder Mail-) «Services», die vom Unternehmen selbst in einer speziellen Anwendung implementiert werden. Diese Möglichkeit wird Unternehmen mit grossen Importmengen dringend empfohlen.
  2. Importunternehmen, das nicht über ein eigenes ZAZ-Konto verfügt: Mittels eines durch den Zollanmelder gelieferten Zugangscodes können einzelne eVV abgeholt werden. Möglichkeit zum automatischen Empfangen des Dateiensatzes der eVV per E-Mail. Die E-Mail wird direkt vom Zollanmelder zugestellt, der die Einfuhrzollanmeldung vorgenommen hat.

Müssen die eVV einzeln abgeholt werden?

Das ist möglich, jedoch für ein Importunternehmen, das beträchtliche Mengen einführt, nicht empfehlenswert. Der Prozess zur Einzelabholung der eVV durch Eingabe des Zugangscodes auf der Internetseite ist einfach, aber zeitaufwändig. Jede einzelne Abholung erfordert ca. 5-6 Minuten von der Eingabe des Codes bis zum Entpacken des Satzes, der per E-Mail empfangen wird. Ausserdem ist zu berücksichtigen, dass im eigenen Computersystem ein spezielles Archiv sowie ein sehr leistungsfähiges System zum Suchen der eVV eingerichtet werden muss.

Gibt es dynamischere Lösungen?

Die dynamischste Lösung bei grösseren Mengen von Wareneinfuhrvorgängen ist sicherlich der Einsatz spezieller Anwendungssoftware, die intern entwickelt oder auf Lizenz von Drittanbietern erworben wird. Diese Lösung ist zwar ökonomisch aufwändig, bietet jedoch die Möglichkeit, die eigene eVV vom Spediteur automatisch per E-Mail zu empfangen.

Wenn ihr die eVV für uns archiviert, seid ihr dann auch im Falle etwaiger Kontrollen seitens der zuständigen Behörden verantwortlich?

Nein, der Importeur bleibt verantwortlich und muss die gegebenenfalls von den oben genannten Behörden verlangten Dateien vorweisen.

Gibt es Unterschiede für Unternehmen, die kein eigenes ZAZ-Konto haben?

Einfuhrunternehmen, die kein ZAZ-Konto haben, erhalten ihre eVV in jedem Fall per E-Mail. Diese werden vom Spediteur automatisch zugestellt. Sollte dieser nicht zur Zustellung in der Lage sein, kann er dem Importeur jedoch den Zugangscode und die Nummer der Anmeldung angeben, die zum Abholen der eVV auf der Internetseite der EZV benötigt werden.

Was muss ich mit den Dateien tun, nachdem ich sie heruntergeladen habe?

Alle Unternehmen können mit der Veranlagungsverfügung gegebenenfalls eine Erstattung der MwSt. beantragen. Die Veranlagungsverfügung berechtigt ausserdem juristische Personen zum Abzug der vorherigen Abgabe. Privatpersonen benötigen keine Veranlagungsverfügung.

Warum drei Dateien? Muss ich die alle aufbewahren?

Sie erhalten eine PDF- und zwei XML-Dateien. Die erste dient zum Lesen der Veranlagungsverfügung, hat aber keinen rechtlichen und steuerlichen Wert. Die XML-Datei mit der Versandnummer bildet die eigentliche rechtskräftige Veranlagungsverfügung. Die XML-Datei «Validation Report» dient der Authentizitätsprüfung. Mit dieser können Sie das Authentizitätszertifikat der Veranlagungsverfügung von der Website der EZV herunterladen.

Kann ich das Archiv bei einem Spediteur haben?

Der Importeur ist verpflichtet, die eVV 10 Jahre lang persönlich zu archivieren. Der Spediteur kann gegebenenfalls als kostenpflichtige Zusatzleistung die Archivierung im Auftrag des Importunternehmens anbieten. Diese Archivierung muss sicher sein und den geltenden Rechtsvorschriften entsprechen. Dies bedeutet auch, dass die Unveränderbarkeit der archivierten elektronischen Dokumente gewährleistet ist.

Werden wir im reservierten Bereich auch andere Dokumente finden?

Franzosini ist sich bewusst, dass die Digitalisierung inzwischen für jedes Unternehmen zur Notwendigkeit geworden ist, das sich gegenüber seinen Wettbewerbern durch leistungsfähigere Prozesse auszeichnen möchte. Seinen Kunden ein einziges Zugangsportal zu bieten, wo sie alle Dokumente wiederfinden können, ist eine Grundvoraussetzung, um immer ehrgeizigere Qualitätsziele zu erreichen.

Bewahrt ihr die Dokumentation 10 Jahre lang auf?

Ja, sicher! Rechtsverbindliche Steuerdokumente wie eVV werden 10 Jahre lang zur Anzeige und zum Download verfügbar sein. Aber auch andere Dokumente, die wir zur Verfügung stellen, wie Rechnungen, unterschriebene Lieferscheine, Transportaufträge, Verzollungsaufträge, CMR, EUR1, Kontoauszüge, werden in unserem Storage für die gesetzlich geforderte Mindestzeit aufbewahrt. Franzosini kann für seine Kunden ausserdem Ad-hoc-Statistiken erstellen, um gezielte Business-Intelligence-Analysen zu ermöglichen.

Entstehen Kosten für den Umgang mit den eVV?

Franzosini prüft mit jedem Kunden gemeinsam, was für Archivierungsleistungen gewünscht werden.

Wo wir sind

EVVDataCenter ist ein Service der

SA Luciano Franzosini
Via Rinaldo Simen 3
CH-6830 Chiasso
+41(0) 91 6955447
info@evvdatacenter.ch